1860 vs. Mölders

Der beleibte und beliebte Stürmer war am Montag bis zur Winterpause aus dem Kader gestrichen worden, und die Lage eskalierte erwartungsgemäß umgehend. Beim TSV 1860 soll die Mannschaft die Ausbootung des ehemaligen Torjägers Sascha Mölders vorangetrieben haben…..

Dass sich Mölders häufig mit Mitspielern anlegte, war bekannt – neu war nun vor allem, dass der Impuls zu einer Suspendierung des Kapitäns aus der Mannschaft gekommen sein soll: Sie habe sich geweigert, künftig noch mit Mölders aufzulaufen. Dies habe Köllner am Sonntagabend erfahren, daraufhin habe er die Gesellschafter informiert.

Das verwundert kaum, wenn man den von den Löwen kolportierten Vorwürfen folgt. Taktische Vorgaben und einen Verhaltenskodex habe der Torschützenkönig der Vorsaison regelmäßig missachtet. Zum Beispiel soll Mölders seinen neuen Sturmkollegen Marcel Bär aufgefordert haben, sich für einen Mittelfeldplatz zu empfehlen, wenn er nicht den Rest der Saison auf der Bank sitzen wolle.

 

Das erscheint glaubwürdig, weil Mölders schon in der Vergangenheit andere Mittelstürmer im Kader ungern sah – Versuche mit Adriano Grimaldi und Martin Pusic scheiterten, daraufhin holte Gorenzel für eine gewisse Zeit keinen einzigen echten Neuner neben Mölders mehr in den Kader…..

Seine Ehefrau Ivonne Mölders soll sich zudem immer wieder in mannschafts- und vereinsinterne Dinge eingemischt haben, auch in sozialen Netzwerken. Und teilweise fuhr sie, auf Druck von Mölders, samt Kindern im Mannschaftsbus mit und hielt sich im Innenraum des Stadions auf, wo aus Sicht der Verantwortlichen natürlich nur die Spieler und Betreuer etwas verloren haben.

Für eine Rolle als Einwechselspieler sei Mölders trotz seiner 36 Jahre nicht bereit gewesen. Er soll Mitglieder des Trainerteams vor versammelter Mannschaft attackiert haben – und es habe immer wieder Auseinandersetzungen mit Mitspielern gegeben, auch handfeste. Manche Kollegen soll er als nicht tauglich kategorisiert haben……

Trainer Köllner muss sich nun vorwerfen lassen, Mölders lange zu viel Macht zugebilligt zu haben  (SZ)

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.